CDU Garbsen / Wedemark
Besuchen Sie uns auf http://www.editha-westmann.de

DRUCK STARTEN


Presse
28.11.2019, 13:55 Uhr
Havelserstraße wird "Tempo 30" Modellstrecke

Editha Westmann: „Ich freue mich, dass Garbsen zu den Modellkommunen gehören wird.“ Der Runde Tisch „Tempo 30“ hat sich auf sechs Kommunen geeinigt, die ab dem kommenden Jahr mit dem Tempo 30 – Modellversuch auf Landesstraßen starten werden. Hintergrund ist die Auswertung des CO2-Ausstoßes, die Entwicklung des Verkehrslärms, die Verkehrssicherheit und der Verkehrsablauf auf den Modellstrecken. Im Vorfeld konnten sich alle niedersächsischen Kommunen bis Ende Januar 2018 für das Modellprojekt bewerben. Insgesamt 42 Kommunen haben sich daraufhin im Verkehrsministerium gemeldet, 18 Kommunen wurden zum weiteren Verfahren zugelassen. Anhand der vorliegenden Unterlagen hat ein unabhängiges Gutachterkonsortium, die IVU Umwelt GmbH mit Partnern, die vorgeschlagenen Streckenabschnitte mit Blick auf den zu erwartenden Ergebnisgewinn und die Repräsentativität untersucht und bewertet. Dies war Diskussionsgrundlage der Sitzung des Runden Tisches. Der Gutachter wird nun die ihm vorliegenden Unterlagen der Streckenabschnitte nochmals im Detail sichten und ein streckenbezogenes Konzept zur Durchführung des Projektes erarbeiten. Das Projekt ist angelegt als eine Vorher-Nachher-Untersuchung. Mit den Messungen und Berechnungen der für ein Jahr angelegten Vorher-Untersuchung wird im Frühjahr 2020 begonnen. Im Anschluss startet dann die tatsächliche Erprobungsphase. „Die Havelserstraße ist sehr belastet. Daher ist es gut, dass sich Garbsen für dieses Modellprojekt beworben und nun auch den Zuschlag erhalten hat“, erklärte Editha Westmann.